In der Zeit vom 26. September bis zum 12. Oktober 2019 bereiste nach 5 Jahren wieder einmal eine Reisegruppe aus unserem Kirchenkreis, bestehend aus Bianca Minnich aus Battenhausen, Sarah Bornscheuer aus Röddenau und mir, Pfarrer Schiffner, den Partnerkirchenkreis Borwa I in Südafrika. Zuletzt war im Lutherjubiläumsjahr 2017 eine Besuchergruppe aus Südafrika im Kirchenkreis Frankenberg zu Gast gewesen. Fast alle Teilnehmer haben wir wiedergesehen und es gab jeweils eine große Wiedersehensfreude.

Mit der Bibelstelle der Heilung am Teich Bethesda aus Joh 5, 2-9a laden in diesem Jahr Frauen aus der Republik Simbabwe im südlichen Afrika Frauen aller Konfessionen ein zum

Weltgebetstag 2020 am Freitag, 06. März

Sie schreiben uns dazu:

Vortrag am Freitag, 28. Februar um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Ederdorf 

Herr Winfried Rink aus Roda hat vor einigen Jahren eine 16-tägige Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking unternommen. Diese Reise ging von Moskau über Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk bis nach Irkutsk am Baikalsee und von dort über Ulan Bator, der Hauptstadt der Mongolei, nach Peking. 

Abschied und Neubeginn im Kirchenvorstand

In einem festlichen Gottesdienst wurde am 3. November der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. Der Gottesdienst wurde von den drei Pfarrern Holland-Letz, Schott und Schiffner sowie von Dekanin Hegmann und dem stellvertretenden Kirchenvorstands-Vorsitzenden Helmut Schomann gemeinsam gestaltet.

Der Friedhof - Ort des Gedenkens

Wenn ich auf Reisen bin und das Leben der Menschen kennenlernen möchte, gehe ich immer auch auf den Friedhof. „Man versteht am meisten vom Lebensverständnis der Menschen, wenn man ihren Umgang mit dem Tod und den Verstorbenen betrachtet“, so hat ein weiser Mann einmal zu mir gesagt. Und ich halte es oft auch so. Schon als Kind haben mich die Besuche auf dem Friedhof und die intensiven Gespräche mit meiner Großmutter dort sehr geprägt. Wenn ich jetzt zu Besuch bei meiner Mutter bin, sind mir die Besuche mit ihr auf dem Friedhof mit den Gesprächen und Begegnungen dort wichtig.

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ Gedanken zur Jahreslosung 2020

Liebe Leserinnen und Leser!

den Sänger und Songwriter Johannes Oerding höre ich sehr gerne. Er hat eine ehrliche Stimme, mit der er viel von seinen Liedinhalten vermittelt. In diesen Tagen habe ich ein neues Lied von ihm gehört. Es heißt: „Unter einen Hut“, ein nachdenkliches und durchaus selbstkritisches Lied. Johannes Oerding singt darin:

„Hier kommt der sichere Zweifler.
Der gefangene Freigeist,
der rotiert und dann untertaucht.

Hier kommt der mutige Feigling.
Der zu laut schweigt und zu leise schreit.

Weiterlesen ...

Die nächsten Termine

So Mär 01 @09:30 -
Gottesdienst
So Mär 01 @10:30 -
Gottesdienst
So Mär 08 @09:30 -
Gottesdienst
So Mär 08 @09:30 -
Gottesdienst
So Mär 08 @10:30 -
Gottesdienst
So Mär 08 @11:00 -
Gottesdienst
So Mär 08 @17:00 -
Vorstellung der Konfirmanden Bez. II

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
Mo-Fr von 8-13 Uhr (Di bis 14 Uhr) 
Mo und Mi 13:30-16:30 Uhr