Pfarrer Dr. Michael Lapp und Bischof Prof. Dr. Martin Hein im Gespräch: Die Kontroverse um die ‚Verbesserungspunkte‘ von Landgraf Moritz und die Entwicklung der Konfessionsbegriffe

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19.30 Uhr, Liebfrauenkirche

Gemeinsam mit Bischof Martin Hein stellt der aus Frankenberg stammende Pfarrer Michael Lapp sein Buch „Konfessionsbegriffe im Werden“ vor, indem die publizistischen Auseinandersetzungen um die sog. „Verbesserungspunkte“ des HessenKasseler Landgrafen Moritz Anfang des 17. Jahrhunderts genauer beleuchtet werden. Der Ort für diese Buchvorstellung ist dabei bewusst gewählt. In der Liebfrauenkirche und der Marienkapelle sind die Folgen der Durchsetzung der „Verbesserungspunkte“ noch heute erkennbar: Die wertvolle Ausstattung wurde 1607 wegen des Verstoßes gegen das biblische Bilderverbot beschädigt oder entfernt.

Dabei liegt der eigentliche Grund für den unter kunsthistorischen Aspekten verheerenden „Bildersturm“ auf einer anderen Ebene. Unter der verschleiernden Überschrift „Verbesserungspunkte“ wandte sich Landgraf Moritz dem Calvinismus zu. Seine „theologische Reform“, die er parallel und zum Teil zeitversetzt mit zahlreichen weiteren Fürsten durchführte, beeinflusste dabei maßgeblich den Ausbau von Kirche und Staat. In der Folge kam es zu einem innerevangelischen Konflikt, der durch zahlreiche Streitschriften und Flugblätter dokumentiert ist.

Dabei kann die Frage des Brotbrechens im Abendmahl als zentral angesehen werden. Unter theologischen Gesichtspunkten entwickelten sich durch die literarischen Kontroversen die uns heute vertrauten Konfessionsterminologien. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Begriffe ‚Lutheraner‘ oder ‚Calvinist‘ allerdings noch in polemischer Absicht gebraucht.

Politisch hatten diese Auseinandersetzungen mittelbare Auswirkungen auf die Situation im Dreißigjährigen Krieg, in dem sich die evangelischen hessischen Landgrafen als Gegner wiederfanden. Bischof Hein und Pfarrer Lapp werden die Thesen der nun als Buch erschienenen Dissertation diskutieren und Fragen hinsichtlich heutiger Theologie, Kirche und Publizistik erörtern.

Für die musikalische Umrahmung sorgt Felix M. Lapp, der eigene Kompositionen auf dem Klavier spielen wird.
Der Eintritt ist frei
 

Die nächsten Termine

Mi Dez 11 @16:45 -
Gottesdienst
So Dez 15 @09:30 -
3. Advent
So Dez 15 @10:30 -
3. Advent
So Dez 15 @11:00 -
3. Advent
So Dez 15 @18:00 -
3. Advent
So Dez 22 @10:30 -
4. Advent
So Dez 22 @11:00 -
Gottesdienst

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
Mo-Fr von 8-13 Uhr (Di bis 14 Uhr) 
Mo und Mi 13:30-16:30 Uhr