Alle Kinder kommen irgendwann mit Einsamkeit, Gewalt, Spott, Verzweiflung und Tod in Kontakt. Also kommen sie mit den Themen der Passionsgeschichte auch in ihrem Leben in Berührung. Umso wichtiger ist es, diese Themen nicht auszuklammern, sondern ihnen einen geschützten Rahmen zu geben.

Auf unserem Kreuzweg konnten die Kinder erfahren, dass Jesus diesen Themen nicht ausweicht und er sich in allem von Gott getragen weiß. Der Gong einer Klangschale leitete jede Station ein. Den Erzählungen und Darstellungen folgten jeweils ein Gebet und ein Lied. 

Station 1: Jesus zieht in Jerusalem ein. Die Kinder legten den Weg mit Kleidung aus und winkten fröhlich mit Zweigen.

Station 2: Jesus teilt Brot und Kelch. Die Kinder verfolgten die Geschichte vom letzten Mahl mit Jesus und alle gemeinsam aßen wir Brot und Trauben.

Station 3: Jesus betet in Gethsemane. Diese Geschichte wurde mit Erzählfiguren bildlich dargestellt und die Kinder konnten Jesu Enttäuschung spüren, als seine Jünger einschliefen anstatt mit ihm zu wachen und zu beten.

Station 4: Jesus wird verurteilt. Zu dieser Geschichte sind wir zur „Hochzeitpforte“ gegangen. Dort symbolisierten ein rotes Tuch und ein dickes Seil die Verhaftung, Misshandlung und Verurteilung von Jesus.

Station 5: Jesus am Kreuz. An der Westseite haben wir unser mitgebrachtes Licht gelöscht und wurden ganz stille.

Station 6: Jesus stirbt am Kreuz. Hier hat sich jedes Kind aus Zweigen ein Kreuz gebastelt. Auf das große Holzkreuz auf der Wiese haben wir Tücher, ein Seil und ein Dornenkranz gelegt.

Station 7: Osterhoffnung Dazu haben wir in das Beet vor dem Kreuz blühende Frühlingsblumen gepflanzt als Zeichen der Freude und der Hoffnung. Mit einem Segenszuspruch endete unser Kreuzweg. Zum Abschluss durften die Kinder dann noch im Garten ihre Osterüberraschung suchen.
 

Die nächsten Termine

So Nov 24 @09:30 -
Ewigkeitssonntag
So Nov 24 @10:30 -
Ewigkeitssonntag
So Nov 24 @15:00 -
Ewigkeitssonntag
Mi Nov 27 @16:45 -
Gottesdienst
So Dez 01 @09:30 -
1. Advent
So Dez 01 @09:30 -
1. Advent
So Dez 01 @10:30 -
1. Advent
So Dez 01 @11:00 -
1. Advent

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
(Mo-Fr von 8-12 Uhr
Do 8-11:30Uhr)