Ein schönes Konzert des Flötenensembles der Liebfrauenkirche
Zahlreiche Besucher hatten sich am 29. September in der Liebfrauenkirche zum ersten Konzert des Flötenensembles eingefunden. Diesem Ensemble, das schon öfter in Gottesdiensten gespielt hat, gehören folgenden Musikerinnen an: Johanna Behr, Beate Kötter, Eva Jerrentrup, Gerlinde Kreß, Sabine Lutter, Heidrun Maurer, Alexandra Opitz, Eva Scholze, Carola Waßmuth und Gertud Will.

Kantorin Kötter begann mit einer Einführung in das Programm, das Werke großer Meister aus Barock und Renaissance, auch Stücke aus Italien, Frankreich und England enthielt.
Als erstes Stück erklang Johann Sebastian Bachs „Sicut locutus est“. Die Fugenform bot die Gelegenheit, die verschiedenen Stimmen bzw. Instrumente nacheinander einzusetzen, wobei die eckige Bassflöte begann und die anderen Stimmen nach und nach den vollen Klang erzeugten, der die Zuhörer zu einem ersten Beifall begeisterte. Im Lauf der Darbietung wechselten die Spielerinnen die Instrumente oder auch die Plätze, wenn sie etwa doppelchörig, wie bei der Canzona „La Padovana“ von Ludovico Viadana, einander die Töne wie Bälle zuspielten. Zu jedem neuen Stück gab eine andere Musikerin die Einführung. Eine solistische Einlage boten Johanna Behr und Alexandra Opitz mit ihren Alt-Flöten, begleitet von Sabine Lutter auf dem Cello und Beate Kötter an der Truhenorgel, mit einer Sonate in F-Dur von Georg Friedrich Händel.
Es ist erstaunlich, welche Vielfalt an Musik begabte Flötistinnen den verschiedenen Instrumenten, mal Piccolo-Flöte mal Alt-, Tenor- oder Bassflöte, entlocken können.
Das Zusammenspiel wirkte wunderbar, eine kleine Handbewegung von Frau Kötter gab den Takt vor und ein Blick genügte für den Einsatz.

Das Programm dauerte eine volle Stunde, die Besucher waren begeistert und dankten mit großem Applaus. Die Flötistinnen verabschiedeten die Zuhörer mit der Zugabe eines Chorals. Ein herzlicher Dank den zehn Damen unter Leitung von Kantorin Kötter für ein genussreiches ungewöhnliches Musikerlebnis. Hoffentlich bleibt ein solches Konzert nicht einmalig. 

Die nächsten Termine

So Jul 12 @09:30 -
Gottesdienst
So Jul 12 @10:30 -
Gottesdienst
So Jul 12 @11:45 -
Taufgottesdienst

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
Mo-Fr von 8-13 Uhr (Di bis 14 Uhr) 
Mo und Mi 13:30-16:30 Uhr