Konfirmanden stellten das Fotohandy ins Zentrum eines Jugendgottesdienstes „Du siehst mich“ war das Motto des diesjährigen evangelischen Kirchentags in Berlin und Wittenberg. Der Jugendgottesdienst am Wochenende in Frankenberg mit der anschließenden „Nacht der offenen Kirche“, zu denen das YouGO-Team, das KiGo-Team, Pfarrerin Emilie Weinreich sowie viele weitere Helfern eingeladen hatten, erinnerte daran. Nur: Der Blickwinkel war verändert.

Ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem Brunch und Musik am 27. August 2017

Zu einem ökumenischen Gottesdienst kamen am letzten Sonntag im August etwa 160 evangelische und katholische Gemeindeglieder in die Liebfrauenkirche. Der Gottesdienst wurde musikalisch festlich gestaltet durch den Posaunenchor und durch drei Liedvorträge des Gesangsensembles „Da Capo“.

„Begeistert und bewegt“, dieses Motto hatte der Kirchenkreis Eder für sein 1. Kirchenkreisfest im Kloster Haina gewählt. Hunderte folgten der Einladung und feierten an drei Tagen ein fröhliches Fest mit vielseitigem Programm.
Dekanin Petra Hegmann begrüßte zusammen mit dem Kirchenkreisvorstand die Besucher des Eröffnungskonzertes und meinte: „Im Jubiläumsjahr der Reformation hoffen wir, dass diese Begeisterung ansteckend ist und zum Mitmachen in unseren Kirchengemeinden einlädt“.

Nach den Sommerferien haben fünf junge Leute aus Frankenberg und Schreufa mit einem StartUp-Kurs begonnen. Das ist ein Kompetenztraining für Jugendliche nach der Konfirmation, die gerne ehrenamtlich in der Kirchengemeinde mitarbeiten möchten. Der Kurs dauert 10 Monate und umfasst Treffen im zweiwöchentlichen Rhythmus, zwei Praktika in verschiedenen Gemeindegruppen sowie eine Wochenendfreizeit.

Im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläums hatte Sabine Lutter die diesjährige Gemeindefahrt am 08. Juni 2017 nach Homberg organisiert. 34 Personen starteten in einem Bus um 08.30 Uhr vom Ederbergland-Parkplatz nach Homberg (Efze) - einem bedeutenden Ort der Reformation für Hessen. Bereits am Ortseingang war die auf einer Anhöhe gelegene Stadtkirche St. Marien zu sehen, eine spätgotische Kirche, jedoch mit Resten einer vorromanischen Hallenkirche. Gegen 10.00 Uhr wurden wir von der Stadt- und Kirchenführerin Frau Irmgard Volk empfangen, die uns zunächst das Umfeld der Kirche erklärte.

Die nächsten Termine

Gottesdienst
Sonntag, 29. 10, 09:30
Gottesdienst
Sonntag, 29. 10, 09:30
Gottesdienst
Sonntag, 29. 10, 10:30
Gottesdienst
Sonntag, 29. 10, 11:00

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
(Mo-Fr von 8-12 Uhr
Do 8-11:30Uhr)